von Entesar Al-Bareki

Wir öffnen oft die Schranktür und fragen uns: Was sollen wir heute anziehen? Am Ende wählen wir oft dieses eine T-Shirt oder diesen einen Pullover mit bequemen Hosen oder Jeans, weil sie immer unsere Favoriten sind. Aber wieso? Sprechen sie mit uns, um sie auszuwählen?! Ja, und wundert euch nicht über meine enorme Vorstellungskraft, bis ihr den Rest der Zeilen gelesen habt, um zu sehen, ob sie wahr sind oder nicht.

Lasst uns gemeinsam den größten Teil unserer Garderobe erkunden. Oft ist ein Stück Kleidung hinter einem Kleiderhaufen versteckt, so dass es offen sagt, dass wir es nicht mehr benötigen. Oder die Kleidung, die schon in der Jugend in die Erinnerungskiste geworfen wurde, um uns zu sagen, dass diese schönen Tage vorbei sind. Und sie sind wirklich vorbei! Lasst uns die Vergangenheit hinter uns lassen und in der Gegenwart leben. Oder das Geschenk unserer verstorbenen Großmutter, das uns sehr am Herzen liegt, aber wir werden es nie tragen. Was wäre mit diesem Kleidungsstück, das anfängt zu sagen, dass es Zeit ist zu gehen? Bitte sortiere mich aus, ich habe dir so lange gedient. Auf der linken Seite ist der Ständer mit schwarzen Kleidern, der dir sagt, dass du mich nicht verurteilen sollst, nur weil ich angeblich die Farbe der Traurigkeit bin. Ich bin einfach nur eine schöne Farbe!

Wie wäre es mit diesem kurzen weißen Hemd oder Kleid mit der Aufschrift „Sei mutig und trage mich“? Oder im obersten Regal im Schrank: Dieses eine teure Stück, das so schön aussieht, aber traurig macht, weil es nie getragen wurde. Es gibt endlose Beispiele!

Wenn wir versuchen, jedem Stück zuzuhören, werden wir feststellen, dass sie mit uns kommunizieren. Sie geben uns Freude und Trost und umgekehrt. Kleidung liebt es, dass wir sie behandeln wie unsere Kinder und diejenigen, die wir lieben. Kleidung mag es nicht, angehäuft zu werden, nur weil manche dachten, einkaufen wäre eine Lösung, um sich besser zu fühlen. Die Kleidung möchte, dass wir sie nicht anhand ihres Marken-Labels betrachten, ohne an jeden Faden und alle einfachen Arbeiter*innen zu denken, die ihre Tage damit verbringen, diesen Pullover für den niedrigsten Lohn zu nähen.

Meine Idee ist: Kleidung für ihre Qualität und Umweltfreundlichkeit zu lieben, und sonst nichts. Anderen unsere liebsten Kleidungsstücke zu geben, ist wie einem von Dürre heimgesuchten Ort Wasser zu geben, damit er wieder zum Leben erwacht. Die Kleidung hören und ihr zuhören, wenn sie sagt: Kauf uns oder spende uns oder sortiere uns aus und begegne uns mit Dankbarkeit. Und wir werden dieses Gefühl mit dir austauschen und es an andere weitergeben. Hier endet ein Lebenszyklus und ein neuer beginnt.

Auch die Kleidung spricht mit uns!

Ein Kommentar zu „Auch die Kleidung spricht mit uns!

  • November 1, 2022 um 16:36
    Permalink

    Bitte hör niemals auf, solche wunderschönen Texte zu veröffentlichen. dein Schreiben berührt das Herz.
    Du schreibst mit soviel Gefühle das ist der Wahnsinn

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.