von Nina Lage-Diestel

Man könnte meinen, ein Sommerloch setze langsam ein – Aber nein, nicht mit uns! Tatsächlich passiert derzeit eine ganze Menge im Hintergrund und unser Plan, Zeit in Bildungsarbeit zu investieren, nimmt gerade ganz schön Schwung auf. Vor einiger Zeit schon haben wir uns mit Enactus Kiel, einer Gruppe Studierender von der Christian-Albrechts-Universität, vernetzt und überlegt, wie wir voneinander profitieren und lernen können. Im Juni war es endlich so weit: In einem gemeinsamen Prozess haben wir mit unterschiedlichen Design-Thinking-Methoden mehrere Workshop-Modelle entworfen, die wir weiter ausarbeiten können, um dann zukünftig unser Wissen weiterzugeben.

Ganz im Zeichen von Wissenstransfer und Austausch von Ideen steht auch unsere Kooperation mit dem Leihladen Kiel: Nachdem wir unsere ganz unterschiedlichen, aber eben doch ähnlichen Projekte gegenseitig besser kennenlernen konnten, haben wir schon einige Ideen gesponnen, was wir als Tandem beim Kiel Kann Mehr Festival anbieten möchten. Wir tüfteln kreativ noch weiter herum und spätestens am 27. August (dem Auftakt der 2. Kieler Klimawoche) erfahrt ihr dann beim diesjährigen Zukunftsfestival auf der Reventlouwiese, was wir uns Schönes überlegt haben.

Außerdem hat diesen Monat unsere AG „Schul-Glück“ das Licht erblickt! Wir würden sehr gerne zukünftig mit Schulen zusammenarbeiten, Gruppen von Schüler*innen zu uns einladen und sie beim Thema „nachhaltiger Konsum“ begleiten und (hoffentlich) dafür begeistern. Ein Team aus mehreren Ehrenamtlichen hat sich nun zusammengefunden, um an verschiedenen Entwürfen für eine Workshop-Rallye durch das Glückslokal zu arbeiten. Wer uns auf dem Weg der AG „Schul-Glück“ begleiten möchte, ist herzlich zum nächsten Planungstreffen am Mittwoch, den 17. August eingeladen! Bei schönem Wetter treffen wir uns nachmittags im Innenhof der Alten Mu.

Aktuelles aus dem Glückslokal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.