Mit unserem ehrenamtlichen Engagement im Glückslokal möchten wir zu einem bewussteren Umgang mit dem Konsum von schönen und auch nützlichen Dingen anregen. Uns macht der Gedanke glücklich, sich mit echten Lieblingsteilen, mit wahren Schätzen zu umgeben, anstatt das Zuhause mit ungeliebtem Allerlei zu füllen, das allenfalls in die Hand genommen wird, um es mal vom Staub zu befreien. Eine andere Art von Bewusstsein, von bewusstem Sein zu entdecken – Das eigene Leben nachhaltiger zu gestalten. Doch was dürfen wir in unserem Alltag alles mitdenken, wenn wir uns für einen nachhaltigen Lebensstil interessieren? Ehrlich gesagt: Eigentlich alles.

Ist mein Kaffee fairtrade? Welche Kosmetik benutze ich? Wo wurde die Baumwolle meines T-Shirts hergestellt, wer hat es für mich genäht? Fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit? Wo kaufe ich meine Lebensmittel und wie wurden sie produziert? Jeden Tag treffen wir zahlreiche Entscheidungen. Und wenn wir möchten, können wir – nach und nach – alle diese Entscheidungen reflektieren und neu denken. Was ist dir am Wichtigsten? Vielleicht Ernährung, Konsum oder Müllvermeidung? Wir alle bestimmen selbst die Geschwindigkeit, mit der wir uns über nachhaltige Themen informieren, wir dürfen selbst entscheiden, wie kritisch wir unser eigenes Verhalten betrachten und wie tief wir in die einzelnen Bereiche eintauchen möchten.

Was hilft? Anfangen! Suche dir im ersten Schritt ein kleines Eckchen im eigenen Alltag aus, dass du unter die Lupe nehmen möchtest. Überleg dir, was anders sein könnte und was für dich persönlich machbar ist. Neugierde! Veränderung darf Spaß machen und in kleinen Schritten stattfinden. Gestalte dir selbst ein kleines Abenteuer und probiere aus, was sich für dich gut anfühlt. Inspiration! Im Internet gibt es nichts, was es nicht gibt. Folge Accounts, die dich dazu inspirieren, tolle-neue-verrückte-interessante-kreative Sachen auszuprobieren (zum Beispiel bei Pinterest, Instagram, Youtube). Experimentiere allein, mit Freund*innen oder der Familie und entdecke die Welt der Nachhaltigkeit für dich. Also, worauf wartest du noch? Unsere Zukunft fängt jetzt an. Lass sie uns gemeinsam nachhaltiger gestalten.

Nachhaltigkeit im Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.